Skip to main content

Was ist das EU Reifenlabel

EU-ReifenlabelFür Reifen gibt es seit dem 01. November 2012 eine Kennzeichnungspflicht, und zwar auf Modelle, welche nach dem 1. Juli 2012 hergestellt wurden. Auf diesem EU-Reifenlabel sind Angaben zum Rollwiderstand, zur Nasshaftung und dem Rollgeräusch aufgelistet. Diese Informationen dienen für Käufer zur Umweltverträglichkeit und Sicherheit.

Diese europaweite Kennzeichnungspflicht ist in 27 Ländern innerhalb der EU Vorschrift und gilt dabei für PKW, LKW und Transporterreifen.

Das Reifenlabel hat dabei eine starke Ähnlichkeit mit der Kennzeichnung von Energieklassen für Elektrogeräte. Hier kommt ein Farbcode zum tragen, welcher zum Beispiel auch bei Waschmaschinen oder Kühlschränken vorhanden ist. Die Einteilung erfolgt von der grünen Klasse bis zu Rot für die Klasse G.

Das EU-Reifenlabel soll somit wichtige Informationen bereitstellen, allerdings ersetzt es keine professionelle Beratung in Bezug auf die Qualität und Beschaffenheit des Reifens. Es dient lediglich für einen schnellen Überblick zur Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit.

EU Label mit drei Feldern

Insgesamt besitzt das EU-Reifenlabel drei markante Felder. Im linken Teil geht es um die Kraftstoffeffizienz vom Allwetterreifen, sowie der damit verbundenen CO2 Emission vom Fahrzeug. Der jeweilige Rollwiderstand von einem Reifen, kann bis zu 20 Prozent vom Kraftstoffverbrauch des Wagens ausmachen. Und je geringer dieser am Ende ausfällt, umso besser ist der Reifen eingestuft. Die grüne Klasse mit den Buchstaben A kennzeichnet somit die beste Einstufung, während die Klasse G (Rot) die schlechteste Einstufung darstellt.

Der rechte Teil beim EU-Label kennzeichnet die Nasshaftung, also wie viel Grip verfügt der Reifen bei einer nassen Fahrbahn. Dies ist ein sehr wichtiger Beitrag in Bezug auf die Sicherheit. Dazu gehört auch die Seitenführung und Lenkbarkeit. Auch hier gibt es eine Skala, die allerdings noch A bis F reicht.

Der untere Teil am Reifenlabel bietet Angaben zum externen Rollgeräusch. Hier gibt es Auskunft über die Lärmentwicklung vom Reifen bei einem Vorbeifahren. Die Werte sind dabei in Dezibel (db) angegeben. Als Skala kommen hier ein bis drei Schallwellen zum Tragen, die das jeweilige Lärmniveau angeben. Wobei drei Wellen das höchste Abrollgeräusch darstellen und eine Welle am geringsten ist.

Die Kraftstoffeffizienz auf dem EU-Reifenlabel

EU-Reifenlabel-KraftstoffeffizienzDie Angaben haben einen wesentlichen Faktor auf den Spritverbrauch und die jeweilige CO2 Emission bei einem Fahrzeug. Diese Angaben werden mit Hilfe einer Rollwiderstandsmessung berechnet. Der Rollwiderstand macht dabei bis zu 1/5 von der Energie aus, welche vom Allwetterreifen verbraucht wird. Somit auch bis zu ein Fünftel vom Kraftstoffverbrauch.

Durch eine europäische Verordnung wurden die Messungen auf entsprechenden (zertifizierten) Rollwiderstandsmaschinen durchgeführt. Der Rollwiderstand (in kg) führt am Ende zu der jeweiligen Einstufung.

Der Wert Nasshaftung auf dem EU-Reifenlabel

EU-Reifenlabel-NasshaftungHier geht es bei einem Bremstest, der auf einer nassen Fahrbahn durchgeführt wurde, um die gemessene Bremsleistung. Als Kriterium gilt dabei eine Gefahrenmessung, mit einer Geschwindigkeit bei 80 Km/h auf einer geraden Fahrbahn. Die bewässerte Strecke hat dabei eine Wasserhöhe von 0,5 bis 2mm. Die Temperatur auf der Oberfläche muss zwischen 5 und 35 Grad liegen und darf bei der Prüfung sich nur um maximal 10 Grad verändern.

Die Eigenschaft der Fahrbahn, muss sich dabei in einer vorgeschriebenen Spanne halten. Als Ausgangsgeschwindigkeit liegen 80 km/h zu Grunde auf einer nassen Fahrbahn. Die Einteilung der Reifenklasse zwischen A und F betragen 30 Prozent Bremsunterschied, was 3 bis 6 Meter auf der Fahrbahn ausmacht.

Der Rollwiderstand auf dem EU-Reifenlabel

EU-Reifenlabel-RollwiederstandDas externe Rollgeräusch bei Reifen hat einen großen Einfluss auf eine umweltrelevante Auswirkung für den Fahrzeugverkehr. Die europäische Verordnung schreibt daher eine Erfassung vom Geräuschpegel (Angaben in Dezibel) vor.

Eine Messung wird dabei vorgenommen, wenn das Fahrzeug mit einem abgeschalteten Motor bei einer Messanlage vorbeirollt. Die angegeben Werte werden entsprechend dokumentiert.

Für die Einstufung beim EU-Reifenlabel sind Grenzwerte für den Zeitraum von 2012 bis 2016 enthalten.
Durch eine Reduzierung des Geräuschwertes von drei auf zwei Schallwellen, stellt eine Lärmminderung von 3 db dar. Somit wird der Geräuschpegel halbiert.

Finden Sie den passenden Reifen für Ihr Auto

Über unseren praktischen Reifenfinder für Allwetterreifen finden Sie den richtigen Reifen für Ihr Fahrzeug. Geben Sie dort einfach die Größe Ihres Reifens ein und wenn Sie möchten die für Sie wichtigen Daten aus dem EU-Reifenlabel und Sie bekommen den passenden Reifen für Ihr Fahrzeug angezeigt.